Praxisphilosophie

Naturheilpraxis diese Bezeichnung wurde von mir mit großer Überlegung gewählt. Warum? Im Rahmen meiner Ausbildung ist mir aufgefallen, daß eine naturheilkundliche Basisarbeit immer weniger geleistet wird. Die klassischen Maßnahmen der Naturheilkunde wie Luft – Licht – Wasser – Bewegung und Ernährung sind kostengünstige Behandlungsmethoden und können mit Hintergrundwissen gut vom Patienten selbst angewendet werden. Viele Hinweise finden Sie unter dem Punkt Tipps und Tricks.
Als gelernte Kinderkrankenschwester habe ich über 10 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen medizinischen Fachbereichen (Sabine Essl). Nach einer umfassenden Ausbildung habe ich im Frühjahr  2003 meine Amtsarztprüfung vor dem Gesundheitsamt Tübingen mit Erfolg abgelegt. Seit Dezember 2003 führe ich meine eigene Praxis. Es ist mir ein Anliegen mit der „Schulmedizin“ zusammenzuarbeiten und auch begleitend tätig zu sein.  

Als zusätzliche diagnostische Möglichkeiten stehen mir die Iridologie – zu deutsch Augendiagnostik -  und die Fußreflexzonen zur Verfügung.
Der Schwerpunkt meiner therapeutischen Arbeit ist die Klassische Homöopathie: sie ist eine ganzheitliche, individuelle und sanfte Therapie ohne Nebenwirkungen. Eine Heilung aller körperlichen und seelischen Beschwerden, die den Selbstheilungskräften zugänglich sind, egal ob akut oder chronisch, wird möglich. Als Heilpraktikerin und Kinderkrankenschwester liegt mir die naturheilkundliche und homöopathische Behandlung von Kindern und Frauen besonders am Herzen.
Um den Energiefluss im Körper zu ordnen, setze ich ergänzend zur Behandlung von Schmerzen, Allergien, Heuschnupfen, Asthma, Erschöpfung, unerfülltem Kinderwunsch ... die Akupunktur an. Bewusst nenne ich nur die Akupunktur, da ich den Einsatz „chinesischer Medizin“ (Kräuter, Tierprodukte...) nicht praktiziere. Begleitend kommen heimische Kräuter zum Einsatz.

Für Fragen stehe ich gern telefonisch zur Verfügung. Um mich meinen Patienten uneingeschränkt widmen zu können, stehen zwei Leitungen zur Verfügung. Sollte ich mich also nicht persönlich melden, hinterlassen Sie doch bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Da ich auch Patienten von auswärts betreue, dauern die Telefonate manchmal etwas länger. Wundern Sie sich also nicht, wenn ich nicht sofort zurückrufe. Ich nehme mir Zeit für Sie.

Sprechstundenzeiten habe ich keine eingerichtet. Nach Terminvereinbarungen stehe ich Ihnen persönlich zur Verfügung. In dringenden Fällen können auch Hausbesuche vereinbart werden.